Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

Sie sind hier: Start > Unsere Schule > Gemeinschaftsschule > FÄCHER in der GMS > Mathematik in der GMS

Mathematik in der GMS

 

Die Mathematik ist eine wunderbare Lehrerin für die Kunst, die Gedanken zu ordnen, Unsinn zu beseitigen und Klarheit zu schaffen.

J. H. Fabre

 

Auf diese Weise wird jedes Kind bei uns an der Gemeinschaftsschule an der Stelle abgeholt, an der es gerade steht. Der Anspruch unserer Fachschaft Mathematik ist es, den Kindern und Jugendlichen Freude an Zahlen und Formen zu vermitteln.

Am Anfang steht meist eine Fragestellung, die gemeinsam erarbeitet wird - mal entdeckend, mal fragend-entwickelnd, mal alleine, mal kooperativ.

So wird zum Beispiel häufig die Methode „Ich-Du-Wir" angewandt. Das bedeutet, dass die SchülerInnen zuerst alleine, dann zu zweit und schließlich in einer größeren Gruppe Ideen zu einer Fragestellung erarbeiten und dann die Ergebnisse ihrer Überlegungen besprechen. Abschließend werden diese im Plenum vorgestellt, diskutiert und gesichert.

Während der Übungsphasen werden nach Bedarf Inputs in Form von Lehrervorträgen z.B in Kleingruppen angeboten.

Die Übungsphase findet auf drei Niveaustufen statt - im grundlegenden, im mittleren und im erweiterten Niveau. Diese werden in Form eines „Lernpakets" angeboten, aus dem die SchülerInnen die entsprechenden Übungsaufgaben für das jeweilige Niveau entnehmen können. Die SchülerInnen entscheiden in Absprache mit dem Lernbegleiter und Coach, auf welchem Niveau sie arbeiten.

Die Kontrolle der Arbeitsergebnisse erfolgt eigenständig mit Hilfe ausliegender Lösungen. Ein Lernplan ist in den meisten Fällen für einen Zeitraum von 1-2 Wochen ausgelegt, manchmal auch länger.

Unterstützung erhalten die SchülerInnen während der Übungsphasen von den Lernbegleitern, MitschülerInnen und teilweise auch durch UnterrichtsassistentInnen (=studentische Hilfskräfte). Wer mit seinem Lernpaket fertig ist, darf als „Experte" arbeiten und den anderen bei ihren Fragen weiterhelfen.

Häufig werden die Übungsphasen mit einem mathematischen Spiel, an dem die gelernten Inhalte nochmals wiederholt werden können, abgeschlossen.

 

Bereits in Klasse 5 können die SchülerInnen ihr Wissen bei der Matheolympiade unter Beweis stellen. Dieser Teamwettbewerb ist an einem Nachmittag und darf freiwillig besucht werden. Während der 60 Minuten werden Knobelaufgaben gelöst. Die Sieger erhalten Preise und Urkunden.