Geschwister-Scholl-Schule Tübingen

Sie sind hier: Start > Informationen > 

Einzelartikel

5d zu Besuch auf dem Bauernhof in Waldhausen

Im Januar erkundete die 5d gemeinsam mit ihren Biologielehrerinnen Frau Richter und Frau von Soest den Bauernhof von Frau Bechtle in Waldhausen. Ein ausführlicher Bericht von Lisa Bechle, Merle Stein, Miguel Hernandez und Joscha Hüper.

Wir, die Klasse 5d, waren am Mittwoch, den 31.1.2018 mit Frau Richter und Frau van Soest auf dem Bauernhof Bechtle in Waldhausen. Dort schauten wir die Rinder an und stellten Frau Bechtle ein paar Fragen über ihre Tiere und den Bauerhof.

Sie hat uns gesagt, dass Rindviecher erst Kühe (Mutter) heißen, wenn sie ein Kind bekommen haben. Wir lernten auch, dass Rinder, wenn sie in Panik sind, zwei bis drei Kilometer Weg rennen und nicht mehr zurück finden. Ein neugeborenes Kalb wiegt ungefähr 35 bis 40 kg, die großen Kühe zwischen 600 und 800 kg. Je nach Alter und Milchleistung kostet eine erwachsene Kuh ca. 2000 bis 2500 Euro.

Jetzt sahen wir uns die Ställe von innen an. Dort leckten uns die Rinder unsere Hände ab. Das war eklig, aber auch lustig. Wir stellten fest, dass erwachsene Rinder eine rauhe Zunge haben und Kälbchen und kleine Rinder eine zarte und nicht so rauhe.

Frau Bechtle hat uns gesagt, dass die Kühe, die mehr Milch geben, mehr Futter kriegen.

Außerdem zeigte sie uns den Melkstand und zeigte uns, wie die Kühe dort drin stehen würden. Aber nicht an einer echten Kuh, sondern an drei Kindern aus unserer Klasse - das war sehr lustig!

Als Abschluss durften wir noch leckere frische Milch vom Milchautomaten probieren. Sie hat ziemlich gut geschmeckt.

Es war sehr spannend und hat auch sehr viel Spaß gemacht.

Zurück zur Übersicht

Von: Lisa Bechle, Merle Stein, Miguel Hernandez und Joscha Hüper|